Unsere Finanzierung

Über Geld wird in der konkreten Beratungsarbeit wenig gesprochen. Für die Ratsuchenden gilt das Prinzip der Kostenfreiheit.
Dennoch bleibt: Guter Rat ist teuer! Er ist vor allem personal- und zeitintensiv.                              

 

 

Kosten 2016
Fachpersonalkosten5.077.273,83 €75,1 %
Verwaltungspersonalkosten    845.896,12€12,5 %
Sachkosten      837.066,55 € 12,4 %
Gesamtkosten 2016 6.760.236,50 €100,0 %

                                        


Im Jahr 2016 hat das Bistum Trier 3,47 Mio. € für seine 20 Beratungsstellen in Rheinland Pfalz und dem Saarland aufgewendet. Hinzu kommen die Landes- und Kommunalzuschüsse von insgesamt rund 3,29 Mio. €. Die 20 Beratungsstellen erbrachten 8.961 Beratungsleistungen mit denen 20.106 Personen erreicht wurden. Damit werden für jede Person ca. 336 € Steuer- und Kirchensteuergelder eingesetzt.


Die präventiven und vernetzenden Tätigkeiten der Beratungsstellen sind (mit Ausnahme von Zusatzprojekten) in den o. g.
Zahlen enthalten. Sie sind im Sinne des staatlichen Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII), wie auch im Sinne der
kirchlichen Sozial-, Jugend-, Ehe- und Familienpastoral integraler Bestandteil der Beratungsarbeit.


Träger der 20 Dienststellen der Lebensberatung ist das Bistum Trier. Die Finanzierung wird vom Bistum Trier und mit Zuschüssen vom Land Rheinland-Pfalz und den kommunalen Gebietskörperschaften in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sichergestellt.

 

Finanzierung 2016
Bistum Trier3.468.441,81 €51,3 %
Kommunen2.418.014,69 €35,8 %
Land   873.780,00 €12,9 %