Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung.

Unsere Finanzierung

Über Geld wird in der konkreten Beratungsarbeit wenig gesprochen. Für die Ratsuchenden gilt das Prinzip der Kostenfreiheit.
Dennoch bleibt: Guter Rat ist teuer! Er ist vor allem personal- und zeitintensiv.                              

 

Kosten 2016
Fachpersonalkosten5.077.273,83 €75,1 %
Verwaltungspersonalkosten    845.896,12€12,5 %
Sachkosten      837.066,55 € 12,4 %
Gesamtkosten 2016 6.760.236,50 €100,0 %

                                        


Im Jahr 2016 hat das Bistum Trier 3,47 Mio. € für seine 20 Beratungsstellen in Rheinland Pfalz und dem Saarland aufgewendet. Hinzu kommen die Landes- und Kommunalzuschüsse von insgesamt rund 3,29 Mio. €. Die 20 Beratungsstellen erbrachten 8.961 Beratungsleistungen mit denen 20.106 Personen erreicht wurden. Damit werden für jede Person ca. 336 € Steuer- und Kirchensteuergelder eingesetzt.


Die präventiven und vernetzenden Tätigkeiten der Beratungsstellen sind (mit Ausnahme von Zusatzprojekten) in den o. g.
Zahlen enthalten. Sie sind im Sinne des staatlichen Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII), wie auch im Sinne der
kirchlichen Sozial-, Jugend-, Ehe- und Familienpastoral integraler Bestandteil der Beratungsarbeit.


Träger der 20 Dienststellen der Lebensberatung ist das Bistum Trier. Die Finanzierung wird vom Bistum Trier und mit Zuschüssen vom Land Rheinland-Pfalz und den kommunalen Gebietskörperschaften in Rheinland-Pfalz und dem Saarland sichergestellt.

 

Finanzierung 2016
Bistum Trier3.468.441,81 €51,3 %
Kommunen2.418.014,69 €35,8 %
Land   873.780,00 €12,9 %